Chronik der FSGU

Leider gibt es für die FSGU keine fortlaufende Chronik.

Aber, habe noch was gefunden, nämlich die Präsentation, die unser Otti zum 30 jährigen Jubiläum zusammengetragen hat!

Selbst habe ich 2014 noch ein Plakat nach 37 Jahren Vereinsbestehen gebastelt.

Von 2010 bis 2019 habe ich die Berichte aus den Hauptversammlungen auf meiner Webseite aufgehoben:
2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019

Seit 2020 gibt es vom ersten Vorstand immer die aktuellen Nachrichten auf der neuen FSGU-Webseite.

Danke an die Firma Schober!

Ja, jetzt durften die Schobers doch noch von Kössen nach Unterwössen fahren, ist ja auch ein Notfall, das Dach muss wieder dicht werden. Aber, scheint gut zu werden, jetzt noch die Dachrinne, dann ist alles wieder gut!

Wetterstationen gut, zwei Kameras kaputt!

Das Wetter war günstig, die Dächer fast abgetaut. Also Kamera aus Marquartstein holen und leider auch die vom FSGU-Dach. Dabei habe ich auch gesehen, dass der Abwasserkamin die große Schneelast nicht überstanden hat und irgend etwas ist in der Dachrinne eingeschlagen, vermutlich der Bagger beim Glasfaserbau.

Die Kameras habe ich bereits wieder reparieren können, kommen so bald es geht wieder auf die Dächer.

Der Schnee wird sehr schwer werden!

Ja, leider immer wieder ein Problem für die älteren Hallen. Gefährdet sind besonders die DASSU-Halle, die Traunsteiner und die Meirer Halle. Die FSGU-Halle habe ich so stabil bauen lassen, da kann sicher nichts passieren. Aus Sparsamkeitsgründen haben der Andreas Eiseler und ich damals den Schneefang aber nur über das halbe Dach gebaut. Nachdem der Schneefang auf der Halle 2018 leider runtergerissen wurde, musste ich mir etwas einfallen lassen. Habe den Schneefang dann von der Firma Schober so verlängern und verstärken lassen, dass er jetzt definitiv halten sollte. Das FSGU-Clubhaus hat leider Schwachstellen und zwar die großen Spannweiten über dem Werkstatttor und dem Hängerport. Beim Werkstatttor liegt der Torbbalken auf dem Tor auf, sodass sich das Tor nicht mehr öffnen lässt, aber halten tut es dann trotzdem. Den Hängerport habe ich noch in 2019 mit stabilen Baustützen versehen, sodass auch dort kein Bruch der Balken mehr drohen sollte. Früher habe ich das Clubhaus auch mal abgeräumt, aber das ist eine echte Scheißarbeit. Wer will das heute noch machen?
Spannend wird ja auch die Frage, ob es für Hochwasser reichen wird, es sind immerhin 100 Liter auf den Quadratmeter angekündigt. Es gab am Flugplatz schon mal ein Winterhochwasser, einen Tag vor Weihnachten! Wir werden sehen…

Die Traunsteiner waren schon sehr fleißig!

Schnee kann kommen!

Ja, wollte ich immer schon mal machen, die Tore links und rechts hatten so einen großen Spalt, dass es da den Schnee in die Halle geblasen hat. Aber jetzt nicht mehr! Und unser “Problembalken”, weil er so eine große Spannweite hat und sich deshalb mächtig durchbiegt, ist abgestützt!

Winterpause!

Toll diese Halle, schluckt um die 20 Fliegerhänger, das absolut hochwassersicher. Und die Halle sorgt inzwischen jedes Jahr für einen soliden Grundstock an Einnahmen. Ein gewisser Stolz der Erbauer sollte erlaubt sein!