Spazieren …

… in schöner Winterstimmung, das geht in Reit im Winkl in der Blindau. Dort steht auch ein nettes Wasserkraftwerk, das das ganze Jahr Strom liefert. Umweltfreundlicher geht es nicht. Und die Einkehr natürlich im Blindauer Stüberl, dort gibt es die besten Torten und Kuchen weit und breit!

Hochzeitstag …

… und das an so einem Traumtag! Die Bärbl hat sich Salzburg gewünscht. Die Salzburger haben ja ihren Chrsitkindlmarkt bis 9. Januar verlängert, so hatte die Innenstadt noch ein wunderbares Flair. Alles natürlich streng mit 2G und FFP2 Maske, Einreise nach Österreich sogar 2G+Booster. Die Belohnung, ein wunderschöner Tag in einer wunderschönen Stadt. Oben in der Sonne auf dem Mönchsberg spazieren laufen, einfach perfekt! Salzburg ist so schön und immer einen Besuch wert!

Traumhafter Blick vom Mönchsberg auf die Stadt, im Hintergrund der Gaisberg!
Schöne Stimmung, trotz Corona. Alle geimpft und im Freien mit Maske, wenn nicht gerade gegessen oder getrunken wird, das sollte hoffentlich kein Problem sein.

Schafwaschener Bucht!

Auch ein Spaziergang im November hat seinen Reiz. Heute waren wir zwischen Prien Stock und Schafwaschener Bucht unterwegs. Draußen am Chiemsee war perfektes Wetter, kein Wind, Sonne, optimal zum Laufen. Die Fischerhütte hat natürlich schon geschlossen, sollte man sich aber für nächsten Sommer vormerken. Besonders schön ist es momentan an der Mündung der Prien. Unzählige Vögel tummeln sich da, sie lassen sich völlig entspannt beobachten.

Schnee kommt …

… bald. Dann muss die Schneefräse laufen. Eine Reparatur war fällig, der Antrieb tat nicht mehr. Was aber schön an dieser Fräse ist, übrigens habe ich für die FSGU mal die gleiche gekauft, sie ist nicht nur preiswert in der Anschaffung, sondern lässt sich auch ohne Probleme reparieren. Die Konstruktion ist nachvollziehbar und einfach gehalten und die diversen Ersatzteile sind problemlos zu bekommen. Entsprechend habe ich einen neuen Reibantriebsgummi eingebaut, jetzt läuft sie wieder perfekt. Der Winter kann kommen…

Und weil es so schön war …

… gleich noch einmal! Heute ging es mit dem Matthias Aigner nach Bad Wörishofen. Der Hias, wie er eigentlich gerufen wird, hat mir die Photovoltaikanlage verdrahtet und in Betrieb genommen, das hat er perfekt gemacht und hat Dank dafür verdient! Erst sind wir immer schön den Bergen entlang geflogen, dann an Peißenberg, meiner Heimat, Schongau, Altenstadt vorbei weiter zum Flugplatz Bad Wörishofen. Wörishofen Nord, wie er offiziell heißt, ist ein äußerst netter Platz, seit 60 Jahren in Privatbesitz! Es sind sehr viele Motorflugzeuge und UL dort stationiert und eine kleine Flugschule gibt es auch dazu. Weiter ein sehr gutes Lokal mit feinen Köstlichkeiten und hausgemachten Kuchen im Angebot. Wir haben dort gegessen, war perfekt! Der Flug selbst ein Traum, absolut ruhig über Ammersee und Starnberger See dahingleiten, dann die Isar entlang Richtung Bad Tölz. Vorbei an Königsdorf, Warngau wieder etwas hoch zum Irschenberg und südlich von Bad Aibling, Kolbermoor und Rosenheim zum Chiemsee. Dabei super Sicht und absolut tolles Licht. Die Wälder haben nur so in rot, gelb und grün geleuchtet. Die Flugzeit eine Stunde hin und eine Stunde zurück, besser geht es nicht!

Unsere Antonia schaut sich schon mal am Flugplatz um. Leider kommt inzwischen die Sonne schon kaum mehr über die Gscheuer Wand.

Wieder mal ein neuer Flugplatz …

Hohenems, LOIH. Und zwar sowohl für den Sepp als auch für mich neu. Die Flugbedingungen waren ideal, die Route dorthin ist ein Genuss. Erst schön in den Bergen bis zum Rhein, wo er in den Bodensee fließt, und dann zurück über das Voralpenland. Bei der Optik an dem Tag waren wir hin und weg, wir leben hier wirklich in einer Landschaft wie aus dem Bilderbuch! Das Lokal am Flugplatz in Hohenems ist übrigens hervorragend. Auch die Lage ist perfekt, es gibt sowohl eine schöne Terrasse nach Süden als auch eine mit schöner Sicht über den Flugplatz. Am Platz war auch einiges los, er wird anscheinend viel und gerne angeflogen. Die Flugzeit dorthin, von Unterwössen aus, ist mit 1h20′ noch gut zu machen. Die Zeit vergeht ohnehin schnell, immer wieder gibt es neue tolle Eindrücke. Irgendwann fliege ich da mal wieder hin!