Ache ist noch drin …

… und wird sehr wahrscheinlich auch nicht überlaufen. Hält sich um die 4 Meter, Kitzbühel und St. Johann bleiben auch konstant. Wieder mal Glück gehabt …

Die Ache steigt doch ganz nett …

… denn der meiste Regen ist in St. Johann und südlich gefallen. Meine Theorie, dass der Regen wohl eher nördlich fällt, war nicht richtig. Die Regenwolken haben sich von Nordosten her reingeschoben und haben sich dann erst weiter drinnen abgeregnet. Aber, momentan (21:50) beginnen die Pegel St. Johann und Kitzbühel zu fallen. Heißt, der Pegel Staudach wird noch steigen aber sich dann auch beruhigen. Bleibt die Frage wie viel Regen vielleicht morgen noch nachkommt?

Neue Hochrechnung …

… jetzt wieder zwischen 3 m und 5,2 m. Regensumme Samstag und Sonntag 30 l/qm. Wobei andere Modelle immer noch auf 70l/qm und deutlich mehr kommen, auch z.B. für Kitzbühel. Das meiste Wasser kommt momentan aber noch östlich von Salzburg runter. Für Hochwasser bei uns sollte es eigentlich nicht reichen.

Doch nichts?

Anscheinend sind die Wetterrechenmodelle doch noch nicht da wo sie sein sollten. Der Meteorologe der früher zum Fenster raus geschaut und mit seiner Erfahrung einen Wetterbericht gemacht hat war wahrscheinlich auch gar nicht so schlecht.
Neuester Trend, die Ache soll auf 2,40 m steigen, Regenmenge um die 40 Liter auf den Quadratmeter?

Hochwasser?

Gute Frage. Die Regenmengenvorhersagen haben eine große Bandbreite. Entprechend die Pegelvorhersage zwischen 4 Metern und 7 Metern. Kachelmannwetter hat einen Trend, der eher nach unten geht. War bei 80 Litern, inzwischen ist er bei 60 Litern. Windy meint die Sache käme aus Norden. Das bedeutet im Stau viel Regen aber weiter drinnen, im Einzugsgebiet der Ache, eher weniger Niederschlag. Kitzbühel erwartet 74 Liter. Mein Daumenwert liegt bei 100 Litern in 24 Stunden für Hochwasser. Bin gespannt wie es ausgeht…

Immer noch viel Schnee!

Nachschub, alles weiß auf der Zugspitze! Diese Kamera gibt immer ein schönes Bild des aktuellen Wetters. Der Windwert ist ein guter Maßstab für das Vorhandensein bzw. die Stärke des Föhns. Soll ja am Sonntag und Montag kommen.