Rupolding …

ein netter Ort, gerade jetzt um diese Jahreszeit. Nicht so viele Touristen, angenehme Temperatur und noch dazu eine sehr schön gemachte Ausstellug zur ehemaligen Waldbahn von Rupolding nach Reit im Winkl. Noch bis 3. Oktober gibt es diese Ausstellung in der Alten Schule gegenüber vom Rathaus. Es ist wirklich lohnenswert sich diese Ausstellung anzuschauen! Davor oder danach eine Runde laufen, hoch zur Kirche und drumrum, wirklich wunderschön!

Traunstein …

… eine liebe Stadt, zumal wenn es mit vielen Informationen versehen viel zu sehen gibt. Und natürlich Essen und Trinken, das darf nicht fehlen. Am Sonntag war nämlich der 6. Traunsteiner Regionaltag. Das liest sich dann so: “Erzeuger und Veredler aus der Region präsentieren im Innenhof des Landratsamts sowie im Stadtpark in Traunstein ihre Spezialitäten. In diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Kartoffel. Von 10 bis 16 Uhr können die Besucher von Standl zu Standl flanieren, um die leckeren Produkte zu probieren, zu kaufen und um mehr über deren Herstellung zu erfahren. Die kleineren Gäste dürfen sich auf zahlreiche Bastel- und Spieleangebote freuen. Wer alles begutachtet, probiert und manches auch gekauft hat, kann sich entspannt in oder vor der Almhütte im Innenhof niederlassen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die 6-Egg-Musi und die Wabach Musi.” Das Wetter hat perfekt gepasst, so war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Das Heimatmuseum hatte auch geöffnet, das haben wir uns nicht entgehen lassen.

Eine tolle Ausstellung …

Eiszeit in Rosenheim im Lokschuppen!
Was macht man bei so einem Schauerwetter, man geht in eine Ausstellung. Der Eintritt nicht ganz billig, 15,50 € pro Person, aber es lohnt sich. Die Ausstellung ist sehr aufwändig gemacht, alles super erklärt und dokumentiert. Beeindruckend, was man über die Geschichte von tausenden Jahren alles lernen und erfahren kann.
Meine Erkenntnis für die heutige Zeit, es leben einfach zu viele Menschen auf der Erde. Vor 10.000 Jahren waren es 5 Millionen, vor 200 Jahren 1 Milliarde, heute 8 Milliarden, demnächst 10 oder 11 Milliarden … Es wird sehr schwer werden die Klimaänderung zu verhindern. Früher, vor 10.000 Jahren, gab es ein paar tausend Menschen in Europa. Die sind einfach immer dahin gezogen, wo ein Leben möglich war. Bei der dichten Besiedelung heute auf der Welt wird das schwer zu realisieren sein. Wir werden sehen was kommt (ein Witz).

mehr